Projekt Nr. CI-67
Willkommen in Adrestea, bist du ein Wolf oder ein Infizierter?


Ohne es zu wissen, haben die Wissenschaftler einen Virus erschaffen der sich nur auf Menschen überträgt. Es kam dazu, dass infizierte Menschen sich von Zeit zu Zeit in Wölfe verwandelten und sich deshalb dem Rudel anschlossen. Bist du Wolf oder Infiziert?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Jan 06, 2014 5:43 pm
Übersicht
Infizierte: 1
Wölfe: 1

Austausch | 
 

 Eyota - Would i lie to you?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eyota
Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 31.05.17
Alter : 22

Charakterbogen
Geschlecht: Weiblich
Alter: 4 Jahre
Rang: Gamma

BeitragThema: Eyota - Would i lie to you?   Fr Jun 02, 2017 7:47 pm
















Allgemeines

Hellbraunes Fell, vermischt mit einem Hauch von Dunkelbraun. Schwarz gesprenkeltes Fell den Rücken entlang bis zur Schwanzspitze. Große, wache braune Ohren, die von einem Schwarz umrahmt werden. Die Maske in ihrem Gesicht erinnert an die einens Huskys, wachsame, bernsteinfarbene Augen, die von einem Schwarz in Zaum gehalten werden, so, als wäre Eyota geschminkt.
So in etwa könnte man die junge Fähe Eyota beschreiben. Sie ist sehr stolz auf ihr Aussehen, sie weiß, dass sie hübsch ist, aber sie zeigt es nie ihrer Außenwelt. Sie ist lieber im Hintergrund, als dass sie dann doch Aufmerksamkeit bekommt. Bei ejdem Spektakel sind aber ihre Ohren stets gespitzt und die Augen wachsam.






Familie

Der Name ihrer Mutter weiß sie noch ganz genau: Ebona. Sie war sehr fürsorglich und liebenswert. Sie brachte der jungen Eyota alles bei, was man als Wolf auf dieser Welt brauchte. Wehemutig ließ sie damals ihren Schützlich gehen. Jeder einzelne Welpe von ihr, jedes Geschwistertier von Eyota konnte mit stolzer Brust sagen, Ebona als Mutter zu haben. Ob sie noch lebt, ist ungewiss.

Der Name ihres Vater ist nur schleierhaft in ihren Gedanken. Er hieß Nikita. Kein sonderlicher Name, aber dafür war ihr Vater etwas besonderes. Zumindest hielt er sich für etwas besseres. Er war der Alphawolf des heimatlichen Rudels gewesen, hatte es mit Argwohn und Wahnsinn zusammengehalten - bis sich alle gegen ihn verschworen haben und das Rudel sich aufgelöst hatte. Ob er noch lebt ist ungewiss.






Charakter

Eyota lebt gerne im Hintergrund. Bestimmt ist sie nicht dumm, aber sie hält lieber ihren Mund, als dass sie dann später doch Probleme bekommt. Sie selber ist sensibel, meist auch etwas naiv. Selbst fremden Artgenossen vertraut sie sofort blind, was ihr nicht immer positives beschert.
Doch wenn es um das Spielen geht, ist Eyota immer vorne mit dabei. Sie ist verspielt und für jeden Spaß zu haben. Daher ist sie bei den Welpen sehr beliebt. Gerne würde sie selber eines Tages einen Wurf Welpen austragen. Doch bisher ist noch nicht der richtige Partner erschienen.
Fremden Artgenossen und ungewöhnlichen Dingen, bei denen ihre Rudelmitglieder eher zurückschrecken, erwecken die Neugierde in ihr. Sie fasst schnell Vertrauen, was sie vielleicht etwas naiv erscheinen lässt.









Lebenslauf

Vor ungefähr vier Jahren wurde die junge Fähe Eyota zusammen mit fünf Geschwistern geboren. Ihre Mutter war sehr fürsorglich, ihren Vater dafür umso weniger. Er war der Leitwolf eines Rudels, fernab der heutigen Zivilisation. Soweit wie sie sich erinnern konnte, wurde Eyota in den Wäldern in Russland geboren. Wo genau, kann sie aber nicht sagen.
Sie wuchs behütet auf, zumindest so behütet, wie es ein ganzes Rudel erbringen konnte. Eyota wurde von den Mitgliedern des Rudels gelehrt und erzogen, sie spielten aber auch mit ihr. Somit hatte sie in ihrer Kindheit viele Spielgefährten.
Schnell merkte sie aber, dass das Rudel langsam am zerbrechen war. Einige Rudelmitglieder hatten das Rudel freiwillig verlassen, weil sie mit der Art und Weise, wie Eyota's Vater die Gemeinschaft führte, nicht klar kamen. Und immer mehr Wölfe folgten dem Ruf der Unabhängigkeit. Bis schließlich nach einigen Jahren nur noch ihre Mutter und ihr Vater übrig waren. Ebenso wie drei ihrer Geschwister - ihre Schwestern. Die Rüden hatten sich schon längst ein eigenes Rudel gesucht.
Da Eyota nicht bei ihren Eltern bleiben konnte, machte sie sich auf die lange Wanderung, die die größte ihres Lebens sein würde. Während ihrer Wanderung kam sie an wunderbare Orte, lernte viele Lebewesen kennen. Unter anderem die Zweibeiner - doch diese mochte sie nicht sonderlich. Wenn möglich, ging sie diesen Wesen aus dem Weg.
Auf ihrer Reise hatte sie sich schon vielen Rudeln angeschlossen, doch in keinem Rudel blieb sie länger - es waren einfach nie die richtige Gemeinschaft. Bis sie hierher kam.
Eyota hat keinen Nachwuchs und daher auch keinen Partner. Sie ist ziemlich glücklich alleine.






Admin-Zeugs

Avatarwolf: Ole - Lüneburger Heide
Spielername: Sylvü
Spieleralter: 22 Jahre
Regeln gelesen: Ja, orange
Gesuch: Nein
Weitergabe: Nein



******************
Eyota

Look into my eyes, can't you see they're open wide? Would I lie to you.
Nach oben Nach unten
http://www.placeoffear.forumieren.com
 
Eyota - Would i lie to you?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Projekt Nr. CI-67 ::  :: Gamma :: Eyota-
Gehe zu: